Weltenbummler erzählen



















schöne Blume

 Reise-Tagebuch über Kuba November 2008


KubaEigentlich wollte ich nie nach Kuba, das stand nicht auf meiner Wunschliste, aber ich wollte mit Erika eine Reise machen, und sie wollte gerne nach Kuba. Also, habe ich mir verschiedene Reisebücher gekauft und gelesen. Es hörte sich gar nicht so schlecht an, also Kuba, warum nicht?

Der Flug ging am Montag, den 17. November 2008 ab Frankfurt zu früher Stunde. Deshalb fuhr ich schon Samstagnachmittag nach Heidelberg zu Erika. Wir prüften noch mal alle Reiseunterlagen und stellten fest, dass ich bei der Hotelreservierung in Havanna einen Fehler gemacht hatte. Ich hatte das Hotel vom 15. bis 18. November gebucht, anstatt vom 17. bis 20. November. Ich habe gleich eine E-Mail an die Buchungsgesellschaft geschickt, um es umzubuchen, und wir hofften, dass es klappt.

Sonntags haben wir bei Novemberschmuddelwetter einen Spaziergang am Neckar entlang gemacht, und ansonsten einen gemütlichen Tag. Eine Antwort von der Buchungsgesellschaft kam nicht.


Montag, 17. November 2008
Ich bin kurz vor 5 Uhr aufgestanden. Da wir gestern Abend schon geduscht hatten, ging alles ziemlich schnell, und wir hatten sogar noch Zeit für ein kleines Frühstück. Um 10 vor 6 stiegen wir in einen kleinen Shuttlebus vor dem Haus, der uns zum Flughafen nach Frankfurt brachte. Die Autobahn war ziemlich voll, aber zu so früher Stunde gab es wenigstens noch keinen Stau, also hatten wir reichlich Zeit. Das Gepäck abgeben ging ziemlich flott. Ich habe mir ein Sandwich und einen Espresso gekauft und meine Wasserflasche leer getrunken. Pass- und Gepäckkontrolle, dann konnten wir schon fast einsteigen. Der Flug hatte nur 30 Minuten Verspätung, für Frankfurt ist das schon fast pünktlich. Die Flugzeit betrug 10 ½ Stunden. Erika hatte einige Zeitschriften besorgt, plus die 2 Bordzeitschriften, die ich alle durchgelesen habe. Zwischendurch gab es mal etwas zu Trinken und zu Essen, dann bin ich mal aufgestanden, und so gingen diese 10 ½ Stunden langsam um.

Bei der Ankunft in Havanna saßen immer 2 Personen in der kleinen Kabine bei der Passkontrolle. Einer machte Stempel, der andere übernahm die Verantwortung. Nachdem wir unsere Rucksäcke vom Band geholt hatten, war Geldwechsel angesagt. Ich habe erstmal 500 Euro in CUC gewechselt, und noch 20 Euro in Pesos. CUC ist die kubanische Touristenwährung. Sie ist fast mit dem Euro vergleichbar, Pesos sind viel weniger wert. Ich habe für die 20 Euro über 400 Pesos bekommen.

Vom Flughafen haben wir ein Taxi in die Stadt zu unserem Hotel Plaza Gran Caribe am Parque Central genommen, für 25 CUC inklusiv großzügigem Trinkgeld. Eigentlich hatte ich nicht damit gerechnet, aber es hat wider Erwarten mit der Umbuchung geklappt. Trotzdem hat beim Einchecken alles ziemlich lange gedauert, obwohl fast mehr Leute hinter dem Tresen standen als davor.

Nachdem wir unser Zimmer bezogen hatten, und uns die Geldscheine und Münzen genau angesehen hatten, sind wir zu einem kleinen Supermarkt in der Nähe gegangen, und haben
uns mit Wasser eingedeckt. Eine Flasche Wasser 1,50 CUC, ziemlich teuer. Genau wie die Pizza,
die wir danach im Hotelrestaurant gegessen haben – 8 CUC. Mittlerweile war es fast 20 Uhr, plus die 6 Stunden Zeitverschiebung, also Zeit, schlafen zu gehen.

Das Hotel Plaza Gran Caribe ist ein großes Hotel. Es gab mehrere Restaurants, eine große Dachterrasse, unten im Foyer Geschäfte und ein Reisebüro. Die Zimmer waren in Ordnung. Es gab viele Gänge mit kleinen Innenhöfen dazwischen, die mit großen Pflanzenkübeln geschmückt waren.

Nebenbei, Kuba hat etwa 12 Millionen Einwohner, davon leben 3 Millionen in Havanna.


Dienstag, 18. November 2008
Ich habe gut und lange geschlafen. Um ½ 6 waren wir beide wach und sind aufgestanden. Es war noch dunkel. Kurz vor 7 Uhr wurde es hell, und ab 7 Uhr gab es Frühstück, ein sehr reichliches Büffet. Wir haben ausgiebig gefrühstückt.

Von der Dachterrasse im 5. Stock hatte man eine herrliche Aussicht.
Bacardi-Building

Bacardi-Building
          Das Bacardi Building gegenüber


Straßenschlucht in Havanna
Capitol in Havanna
          Blick von der Dachterrasse in die Straßen-
          schluchten von Havanna und über das Capitol 


 Kuba Seite 2  Kuba Seite 2 








... zum Logbuch




Texte und Fotos

© Marga Fiedler-Scholz

Per Mouse-klick werden die kleineren Fotos größer dargestellt.





































nach oben





























nach oben